Tanz zu Dir Selbst – Jahresrückblick 2016

35 Blogartikel, einige Tanzreisen, ein paar Kurse und Seminare  –  und schon ist 2016 wieder um. So fühlt es sich zumindest an.

Zeit für einen Jahresrückblick. Motiviert den diesmal auch wirklich zu „Papier“ zu bringen hat mich die Blogparade von Jana Friedrich in ihrem Hebammenblog. Ich nehme zum ersten Mal an sowas teil und bin jetzt gespannt was daraus wird.

Zuallererst bedanke ich mich bei allen LeserInnen und natürlich bei allen, die an meinen Seminaren, Workshops, Kursen und Tanzreisen teilgenommen haben – ich freu mich auf ein bewegtes neues Jahr mit Euch!

Bevor ich mich in eine kleine Jahreswechselpause zurückziehe, schaue ich also zurück: Was hat sich im Blog, beim Tanzen und darüber hinaus so getan?

Statistik

Zuerst ein paar Fakten:

2016 habe ich 33 Blog-Beiträge veröffentlicht, also durchschnittlich 2,75 Artikel pro Monat. Insgesamt wurden alle meine Beiträge (also auch Veranstaltungen und andere Seiten) 23.156 Mal aufgerufen, das sind 1.930 Seitenzugriffe im Monat.

58 Mal wurden meine Artikel kommentiert. Meine LeserInnen kommen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz aber auch aus den USA, verschiedenen eropäischen Ländern und Ägypten oder Japan. 

Und wie kommen die LeserInnen auf meine Webseite?

54,8 % über Facebook, 36,8 % über verschiedene Suchmaschinen, 2,1 % über Klicks in meinem Newsletter und die restlichen 6,3 % verteilen sich auf viele verschiedene Webseiten, auf denen es einen Link auf meine Webseite gibt (z.B.: Choretaki, Tanztherapie-Berufsverband, Isabella Gross, und viele mehr)

Die 3 meist gelesenen Artikel

Immer wieder wurde mir empfohlen, in meine Blogartikel Aufzählungen zu verpacken, weil die am meisten gelesen würden. Ich konnte mir das einfach nicht vorstellen und hab nur 3 Aufzählungs-Artikel im ganzen Jahr geschrieben. Umso überraschter bin ich jetzt. Genau diese 3 Artikel wurden am häufigsten gelesen (zumindest angeklickt). Es könnte also sein, dass es im kommenden Jahr mehr davon geben wird 🙂

13 Tipps für mehr Lebendigkeit und Freude beim Improvisieren im Ägyptischen Tanz

7 Geschenkideen – nicht nur für Tänzerinnen

7 Selbstwert-Tipps für Frauen

Und jetzt der Jahresrückblick in Monaten:

Jänner

Der Jänner startete – wie eigentlich jedes Jahr –  mit einem Workshop in Graz und einem in Tieschen (das ist nicht jedes Jahr so). Als Referentin für Styriavitalis wurde ich in die südsteirische Gemeinde eingeladen. Diesmal zum Thema Bewegt, entspannt und selbstbewusst:

Feber

Das Februar-Tanzwochenende in der Südsteiermark wird langsam zur lieben Gewohnheit. 16 Frauen hatten diesmal wieder teilgenommen.

Mit viel Spass, Gelassenheit und Freude an Bewegung verbrachten wir ein bewgendes Wochenende in jeder Hinsicht. Eine Telnehmerin hat das  so ausgedrückt:

„Ich schicke Dir einen Text mit, der mich mit seinen Bildern in den letzten Monaten sehr begleitet hat, er ist von Pierre de Caussade (frz. Jesuit im 17./18. Jh):

„Bei der Hingabe bildet der gegenwärtige Augenblick die einzige Richtschnur. Die Seele verhält sich dabei leicht wie eine Feder, flüssig wie Wasser, schlicht wie ein Kind.

Sie bleibt beweglich wie ein Ball, um jeden Antrieb der Gnade zu empfangen und auszuführen. Flüssigem Metall gleich, weisen solche Seelen keinen Widerstand und keine Härten mehr auf.

Wie dieses alle Formen des Models annimmt, in das man es gießt, so nehmen sie widerstandslos alle Formen an, die Gott ihnen geben will. Ihre Haltung gleicht der Luft, die jedem Windhauch offensteht; sie gleicht dem Wasser, das sich an jedes Gefäß anschmiegt.

Seelen in diesem Zustand bieten sich Gott als vollkommen einheitliche und schlichte Leinwand dar. Sie grübeln nicht lange darüber nach, wie Gott sie wohl bemalen will. Sie vertrauen sich ihm an und geben sich ihm hin.“

Danke dir von Herzen für das erholsame, zentrierende Wochenende! „

Dieses bewegte Frauenwochenende gibts  auch 2017 wieder – und es gibt wieder einen Freundinnenbonus:

Bewegte Weiblichkeit – Ägyptischer Tanz und mehr, Wochenende in der Südsteiermark, Februar 2017

März

Im März startete wieder eine Baladi-Workshop-Reihe in Graz. Bis Juni beschäftigten wir uns mit Hintergründen, Bewegungen, Musik und Struktur der Ashra Baladi.

Und im März war auch nach einer längeren Pause wieder Liza Wedgwood zu Gast in der Südsteiermark. Wieder eine sehr inspirierende Woche mit viel Raum nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum Reflektieren, Diskutieren, Lachen… Nahrung für Körper und Seele. Liza wird auch 2017 wieder in die  Südsteiermark kommen:

April – Mai

Im April und Mai wurde es eher ruhig in der Seminarabteilung. Das liegt an meinem Garten. Wiese, Kräuter und Gemüsegarten brauchen gerade zu dieser Zeit viel Zuwendung. In den April fiel der 2. Teil des Baladi-Projekts. Sonst (abgesehen von Abendkursen an der VHS und in der psychosozialen Beratungsstelle in Leibnitz) gabs noch 1 x Workshops in Graz – und einige Blogartikel.

Juni

Der Juni hatte wieder eine Premiere zu bieten. Tanzreisen nach Ägypten hatten wir ja schon mehrmals gemeinsam veranstaltet. Diesmal gab es ein kooperatives und konspiratives Seminar von Brigitte Ferchichi und mir:

Bewegte Weiblichkeit – Ägyptischer Tanz & mehr. Mit Brigitte Ferchichi und Astrid Pinter

Eine sehr schöne Zusammenarbeit aus der ganz spontan mehr entstanden ist.

Eine Fortbildung für Gruppenleiterinnen ist in Planung – wenn Du informiert werden möchtest, trag Dich hier ein: tanzzudirselbst.at

Ein Kennenlernseminar dazu wird es im Juni geben:

Tanz zu Dir Selbst – ein Training für Leiterinnen von bewegten Frauengruppen – Kennenlernseminar

Juli – August

Der Sommer und die Sommerferien brachten nicht nur super Wetter und einen kleinen Pool in meinen Garten. Natürlich durften die Sommertanzwochen nicht fehlen. Spass, Bewegung, Entspannung und natur pur in der Steirischen Toskana (Österreichische Toskana sagte vor kurzem eine Kärntner Freundin 🙂 ) Und natürlich gibts auch 2017 wieder Sommertanzwochen im Juli

Sommertanzwoche in der Südsteiermark, Juli 2017

und im August

Sommertanzwoche in der Südsteiermark, August 2017

Ende August folgte auch wieder eine Einladung nach Maribor zu Editas Sommertanztagen.

Räumlich für mich ideal (Maribor ist gerade mal 18 km von meinem Wohnort entfernt), sprachlich immer wieder eine Herausforderung.

Das liegt nicht an den slowenischen Teilnehmerinnen, die können meistens Deutsch, Englisch sowieso, viele auch Italienisch (womit ich mich wieder einigermaßen verständigen kann), sondern an Editas internationalem Publikum. Irgendeine Teilnehmerin kommt meist aus irgendeinem anderen Land des ehemaligen Ostblocks und spricht nicht deutsch.

Aber mit Editas Sprachtalent und ihrer Übersetzungshilfe ist auch das kein Problem.

September

Roswitha Jauk hat mich für Ihren Artikel über Charisma in der September-Steierin interviewt:

Die Steirerin ist eine steirische Monatszeitschrift, die auch in der steirischen S-Bahn zum Gratis-Lesen mitfährt. Das hatte den lustigen Effekt, dass immer wieder Leute, die ich vom Zug abgeholt hab, mit der Zeitung ausstiegen (äh nein, das ist ja verboten), bzw. mich mit den Worten begrüsst haben: Ich hab grad über Dich in der Zeitung gelesen.

Wie zum Beispiel Anita Schreiner, die – wie schon in den Jahren davor – zu unserem gemeinsamen Wochenendseminar aus Tirol angereist ist. Gemeinsam erforschten wir im Tanz des Herzens die Zusammenhänge zwischen Kopf, Herz, Körper, Bewegung, Tanz, Emotionen…. Ägyptischer Tanz und Franklin-Methode© hielten sich dabei die Waage. Anita wird auch 2017 wieder in die Südsteiermark kommen: 

Oktober

Der Oktober brachte – neben dem Semesterstart in der Volkshochschule in Leibnitz – einen Fixpunkt und ein absolutes Highlight meiner Tanzreisen. Für die Sizilienreise hatten sich diesmal viel mehr Frauen gemeldet als es freie Plätze gab. 15 Frauen begleiteten mich schließlich nach Sizilien. Wie jedes Jahr war es eine intensive Woche voll Bewegung und Begegnungen – aber auch „dolce far niente“ am Meer. Natürlich werden wir auch 2017 wieder da sein:

Tanzen und Meer – Tanzreise nach Sizilien, Oktober 2017

November – Dezember

Im November gab es keine besonderen Vorkommnise 🙂 – im Dezember habe ich eine Workshop-Teilnahme verlost:

Ägyptischer Tanz für alle Stufen – Workshop zu gewinnen!

Über 30 Frauen haben via Blog und verschiedener Facebook-Einträge teilgenommen. Gewonnen hat Waltraud, die extra aus Kärnten zu meinen Vormittags-Workshops nach Graz kommt – Sie hat sich gefreut, ich auch 🙂

So – das war 2016 im Zeitraffer.  Jetzt bin ich gespannt, was 2017 bringt!

Wie war Dein 2016? Ich freu mich wie immer über Kommentare.

Posted in Allgemein, Blog, Jahresrückblick and tagged , , , , , , .

Astrid Pinter

Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Tanzpädagogin. Ich leite seit über 20 Jahren Tanz- und Bewegungsgruppen für Frauen.
Mehr über mich unter "Über Mich" :-)

2 Comments

  1. Pingback: Mein Jahresrückblick 2016 - mit Blogparade - Hebammenblog.de

Kommentar verfassen