Elisabeth Cartellieri

Elisabeth Cartellieri – Tanzen in Zeiten von Corona Maßnahmen

Elisabeth Cartellieri lebt und arbeitet in Graz. Sie ist Shiatsupraktikerin, unterrichtet Yoga und bezieht Tanz in ihre Arbeit ein.


Liebe Elisabeth, bitte erzähl etwas über Dich und Dein Angebot vor Beginn der Corona-Maßnahmen

Ich heiße Elisabeth Cartellieri und wohne und arbeite in Graz.
Die Essenz meiner Arbeit liegt im Spüren von Lebensenergie durch Bewegung. Bewegung auf körperlicher, emotionaler, geistiger und seelischer Ebene. Als freiberufliche Shiatsupraktikerin durch nährende Berührung und passives Bewegen und als Yogalehrerin vermittle ich über freie und strukturierte Bewegungen, Tanz, Atem und stimmlichen Ausdruck den Teilnehmerinnen meiner Yogakurse ein bewussteres Spüren und Fühlen ihrer Körperinnen. Ich inspiriere Frauen, in ihre Körperin voll und ganz einzuziehen und aus ihrer Schoßraumkraft heraus ihre Gaben und Geschenke in die Welt zu bringen. Ich schöpfe aus einem reichen Erfahrungsschatz verschiedenster Tanzstile mit Schwerpunkt zeitgenössischem Bühnentanz und Kontaktimproviastion, der meinen Unterricht bereichert.
 
Bisher habe ich nur „offline“ meine Behandlungen, Kurse, Seminare und Frauenkreise angeboten. Mit online Angeboten habe ich bereits geliebäugelt, jedoch war mir das technisch ein zu hoher Aufwand – bis jetzt. Die meisten meiner bisherigen Erfahrungen als Teilnehmerin und als Veranstalterin beziehen sich auf Angebote „in natura“,  jedoch habe ich schon an dem einen oder anderen online-Kurs selbst teilgenommen und das Kreieren eines solchen Kurses schon in Betracht gezogen („irgendwann einmal“….)
 
Meine Angbote und mehr Informationen über mich findest Du auf www.goettinauferden.com

Elisabeth Cartellieri

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf Dein Angebot aus?

Die Corona-Maßnahmen treffen mich in vollem Ausmaß und schenken mir gleichzeitig die Möglichkeit, meine Arbeit zu wandeln, zu verfeinern und zu erweitern. Meine Yogakurse habe ich nahtlos auf online umgestellt (via Zoom). So biete ich derzeit einmal pro Woche am Mittwoch von 18.30-20.00 Kundalini Yoga für Frauen (und Männer, die das Weibliche wertschätzen und ehren) an. Die meisten meiner „offline“-Yogaschülerinnen machen mit und ich konnte noch zusätzliche, teilweise ehemalige Schülerinnen dazu gewinnen! Die Miete meines Yogastudios muss ich zu 70% weiterzahlen.
 
Meine Arbeit als Shiatsupraktikerin ist zur Zeit nicht durchführbar. Das Angebot an meine Klientinnen, online Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten wurde nicht angenommen. Die Miete meiner Shiatsupraxis für April hat mir mein Vermieter geschenkt! Ich bin ganz berührt von seiner Großzügigkeit!
Ich hätte viele Ideen, meine Fähigkeiten und mein Angebot online anzubieten, ich spüre aber gerade einen großen Wandel was meine Art zu arbeiten betrifft und habe daher beschlossen, diese geschenkte Zeit für meine innere Arbeit und die Weiterentwicklung meiner Angebote zu nutzen.
 
Unterstützung bekomme ich auch durch den Härtefallfonds, der so ziemlich meine Ausgaben abdeckt, sodass ich so gut wie nichts verliere finanziell, aber viel ideell gewinne!

Planst Du bereits für die Zukunft?

Ich plane Offline-Veranstaltungen, weil es für mich eine schöne Arbeit ist, gemeinsam zu sein und durch Prozesse zu gehen. Ich plane ein Wochenretreat für Frauen, die nächste Runde meines Yogakurses ab September und einen neuen Termin für mein Zyklusseminar für Frauen, das aufgrund der Corona-Zeit nicht stattfinden kann.
Jedoch spüre ich auch eine Unsicherheit, ob diese dann tatsächlich stattfinden dürfen und diese Unsicherheit beeinflusst meine Motivation, mit 100% in die Entwicklung bzw. deren Bewerbung zu gehen.
 
Die Arbeit im online-Bereich ist jetzt greifbarer geworden. Ich kann mir gut vorstellen, in Zukunft beides anzubieten, getrennt voneinander aber auch in Kombination.

Links zu Elisabeth Cartellieri

Fotos: Elisabeth Cartellieri


FORTBILDUNG FÜR GRUPPENLEITERINNEN

Du leitest Frauengruppen oder hast das vor?
Komm zu einem Kennenlernseminar!

Einstiegs- und Auswahlseminare


 


Du möchtest auch über Deine Erfahrungen in Zeiten von Corona berichten?
Hier gibts alle Infos:
https://astrid-pinter.at/blog/tanzen-in-zeiten-von-corona-massnahmen

Veröffentlicht in Blog, Tanzen in Zeiten von Corona Maßnahmen and markiert , , , , , , .

Astrid Pinter

Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Tanzpädagogin. Ich leite seit über 20 Jahren Tanz- und Bewegungsgruppen für Frauen.
Mehr über mich unter "Über Mich" :-)

Kommentar verfassen