Polarität – Integration der Schattenseiten

„Die Dualität wird überwunden zugunsten des grundlegenden Gedankens von der Polarität (…) Die Bewegung lebt aus polaren Bindungen, bezogen auf An- und Abspannung, Aus- und Einatmung, Physiologie und Psychologie.“ (PETER-BOLAENDER, 1992)1 Entwicklung von bereits Vorhandenem C. G. Jung nennt die Entwicklung der Person Individuation und meint damit eine bewusste Entwicklung einer bereits vorhandenen Ganzheit. Das […]

Weiterlesen

Bewegungspolaritäten nach Laban – den Blick aufs Positive lenken

Bewegungsbeobachtung mithilfe der Antriebslehre nach Laban und Kestenberg klingt zwar vielleicht etwas kompliziert, ist aber ein sehr einfaches und effektives Mittel unsere Aufmerksamkeit auf unseren inneren Reichtum zu lenken, auf unsere Schätze, auf alles was schon da ist! In der Tanz- und Ausdruckstherapie spielt die Antriebslehre Labans eine wesentliche Rolle: Rudolph von Laban Rudolph von […]

Weiterlesen

Ressourcenaktivierung durch Tanz zu Dir Selbst

Ressourcenaktivierung Tanz als therapeutische Methode geht immer von dem aus, was ist. Wenn wir in Bewegung sind, nehmen wir nicht wahr, was wir nicht tun, sondern das, was was wir tun und sinnlich wahrnehmen, was also schon vorhanden ist. Wir machen uns unsere Empfindungen in diesem Moment bewusst. Das heißt, alle Eigenarten, die Du mitbringst […]

Weiterlesen

Frauen werden sichtbar – Tanz als Therapie

Tanz als Therapie Ägyptischer Tanz wurde für mich und die Frauen in meinen Tanzgruppen immer mehr zu einer Art Bewegungstherapie. Wobei ich das Wort Therapie in diesem Zusammenhang nicht so gerne verwende. Es klingt so als hätten wir eine Krankheit, die therapiert werden muss. Ich sehe es eher als interkulturelle Bereicherung. In unserer Kultur ist […]

Weiterlesen