Selina Danisch

Selina Danisch – Tanzen in Zeiten von Corona Maßnahmen

Selina Danisch ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und gibt Tanzworkshops, deren Schwerpunkt die Verbindung von Körper und Seele ist.


Liebe Selina, bitte erzähl etwas über Dich und Deine Angebote vor Beginn der Corona Maßnahmen

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich über verschiedene Fort- und Weiterbildungen mit dem Thema Tanz in Berührung gekommen. Obwohl ich durch die Analytische Psychologie auch schon vorher sehr in die Tiefe gegangen bin, war es mit dem Tanz etwas anderes. Tanz ermöglicht es uns ganz direkt mit unseren Gefühlen in Verbindung zu kommen. Diese Erfahrung wollte ich weitergeben.

Um die im Tanz auftauchenden starken Gefühle auffangen zu können, verbinde ich den Tanz mit der Analytischen Psychologie. Vor Beginn der Corona-Maßnahmen habe ich ca. einmal im Monat einen Tanz-Workshop gegeben. Auch in meinen anderen Angeboten habe ich die Verbindung von Körper und Psyche immer mehr mit einbezogen.

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf Dein Angebot aus?

Dadurch, dass ich nicht allein von meiner Selbständigkeit abhängig bin, ist es für mich finanziell nicht so schlimm. Die Tanz-Workshops müssen natürlich ausfallen, ebenso wie andere Seminare.

Die neue Möglichkeit der Online-Angebote nutze ich bisher nur sehr begrenzt. In meinen Kursen steht der zwischenmenschliche Kontakt und der persönliche Austausch im Vordergrund, was online nicht so einfach umsetzbar ist. Aber ich kann mir vorstellen, dass ich – sollten die Maßnahmen noch länger anhalten – auch meine Tanz-Workshops online anbieten werde.

Ich nutze die freie Zeit, um meine Ideen und Gedanken zu verschriftlichen um sie weitergeben zu können. Gerade die aktuelle „Corona-Krise“ macht deutlich, wie wichtig es ist, dass jede/r für sich Methoden und Möglichkeiten hat, sich zu stärken, zur Ruhe zu kommen etc. Gerade dabei kann der Tanz hilfreich sein – um uns überhaupt mit uns selbst zu verbinden, in Kontakt mit uns selbst zu kommen und daraus Handlungskompetenz zu gewinnen. Dieses Anliegen ist mir aktuell am Wichtigsten.

 

Wie siehst Du die zukünftige Entwicklung?

Ansonsten plane ich schon für die zweite Hälfte des Jahres, vor allem meine „Dance for yourself“ – Workshops will ich unbedint wieder anbieten können, ein Seminar nur für Frauen steht in den Startlöchern und mein Tanzangebot will ich 2021 erweitern.
In den neuen Kursen werde ich das Augenmerk verstärkt auf die Innere Stärke der/des Einzelnen lenken. Besonders über den Körper – und im Tanz ist dieser gut fühlbar. Ich kann mir vorstellen, dass die Online-Kurse jetzt ein fester Bestandteil meiner Arbeit sein werden, viele Institutionen haben ihr Angebot diesbezüglich erweitert.
 
Ich bin gespannt und hoffe, dass wir alle diese Zeit zum Lernen und Wachsen nutzen können. Und vor allem freue ich mich darauf, endlich wieder in und mit meinen Gruppen zu tanzen!

Link zu Selina Danisch:

www.tanzindividuation.de

Fotos: Selina Danisch


Du möchtest auch über Deine Erfahrungen in Zeiten von Corona berichten?
Hier gibts alle Infos:
https://astrid-pinter.at/blog/tanzen-in-zeiten-von-corona-massnahmen

Veröffentlicht in Blog, Tanzen in Zeiten von Corona Maßnahmen and markiert , , , , .

Astrid Pinter

Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Tanzpädagogin. Ich leite seit über 20 Jahren Tanz- und Bewegungsgruppen für Frauen.
Mehr über mich unter "Über Mich" :-)

Kommentar verfassen