Bewegungsprinzipien im Ägyptischen Tanz – ein Überblick

Für mich besteht Ägyptischer Tanz viel mehr aus Bewegungsprinzipien, Haltungen und Einstellungen als aus Bewegungen und Schrittfolgen. Grundlegend sind  zum Beispiel Einfachheit, das Sichtbar Machen der Musik und Authentizität, also nicht die Rolle der Tänzerin zu spielen, sondern die Tänzerin zu sein. Außerdem Achtsamkeit, ganz bei Dir zu bleiben und doch offen zu sein, nicht […]

Weiterlesen

Bewegliche Wirbelsäule – Bewegliche Hüften – ein Einblick in die Grundbewegungen

Bewegliche Hüften Die Hüftbewegungen im Ägyptischen Tanz reichen von lockerem Schütteln über geführte Bewegungen der Hüfte bis zu einer Kombination von beidem und sind ganz typische Grundbewegungen in dieser Tanzform. Das kann eine besondere Herausforderung sein, deren Bewältigung sich aber lohnt, da wir dabei so gegensätzliche Qualitäten wie Gerichtet-Sein, Klarheit, rhythmische Betonung einerseits und Loslassen, […]

Weiterlesen
Tanz zu Dir Selbst

Ausdruck – Emotion in Bewegung

Mut zum eigenen Ausdruck Wünscht Du Dir auch manchmal mehr inneren Halt und guten Kontakt zu Dir selbst, keine Rolle spielen zu müssen – einfach Du Selbst zu sein? „Du bist einfach so wie Du bist und das macht Mut, auch so zu sein…“ sagte eine Kursteilnehmerin und bestärkte mich damit sehr. Ich möchte wirklich […]

Weiterlesen

Zentrierung – Bewegung aus der Körpermitte

Zentrierung – Standfestigkeit und Selbstbewusstsein Zentrierung und Bewegung aus der Körpermitte gehören zu den Grundlagen im Ägyptischen Tanz. Dabei versuchen wir ein dynamisches Gleichgewicht zwischen Standfestigkeit und Beweglichkeit zu finden. Wobei sich diese beiden Pole ständig abwechseln, einander annähern und ausgleichen. Laban beschreibt eine Bewegung als zentral, wenn der Ausgangsimpuls in der Körpermitte (Brustkorb, Becken) […]

Weiterlesen

Ganzheitliche Bewegung

„Des Philosophen Seele wohnt in seinem Haupt, die des Dichters in seinem Herzen, die Seele des Sängers hält sich irgendwo in seiner Kehle auf, doch der Tänzerin Seele fließt durch ihren ganzen Körper“. Khalil Gibran Was ist isolierte Bewegung – was ist ganzheitliche Bewegung? Isolierte Bewegung heißt, verschiedene Körperteile möglichst unabhängig zu bewegen und den […]

Weiterlesen

Erdung / Grounding

„Grounding“ oder „sich Erden„ Diese Begriffe sind modern geworden und werden in vielen therapeutischen Zusammenhängen verwendet. In der Bioenergetischen Analyse zum Beispiel bedeutet Grounding: „Mit beiden Beinen fest auf dem sicheren Boden stehen. Standfestigkeit; Eigenständigkeit; Verwurzelung im eigenen Körper, sich differenziert spüren; im Fühlkontakt sein mit dem eigenen Körper, Selbständigkeit und Selbstverständlichkeit“* Im Ägyptischen Tanz […]

Weiterlesen

Aufrichtung – wie Körperhaltung und Stimmung aufeinander wirken

Körperhaltung und Stimmung wirken aufeinander und beeinflussen sich gegenseitig. Das hast Du sicher auch schon erlebt. Gebückt und mit hängenden Mundwinkeln lässt sich’s schwer fröhlich sein. Ein Moment der Aufrichtung, des Innehaltens, Aufblickens und Wahrnehmens kann da Wunder bewirken. Mit recht amüsanten und trickreichen Methoden wurden diese Zusammenhänge an der Universität Trier von Prof. Fritz […]

Weiterlesen