Tanz zu Dir Selbst – Bewegte Weiblichkeit

Innere und äußere Bewegung verbinden

In den letzten Jahren konnte ich in vielen Kursen, Workshops und Tanzreisen Erfahrungen mit dem Unterricht von Ägyptischem Tanz sammeln. Gleichzeitig vertieften sich meine Erfahrungen und Einsichten in meiner Arbeit als Tanztherapeutin. In Tanz zu Dir Selbst verbinde ich diese Zugänge zu innerer und äußerer Bewegung.

Körper und Seele sind miteinander verbunden und wirken wechselseitig aufeinander ein. Eine Veränderung unserer Bewegungsmöglichkeiten bewirkt immer auch eine Erweiterung unseres Handlungsspielraums. Wenn wir uns mit Ägyptischen Tanz und seinen Bewegungsprinzipien befassen, lernt unser Körper neue Bewegungen und Haltungen. Dadurch werden auch die Möglichkeiten, „wie wir uns verhalten“ größer.

Und umgekehrt machen wir uns mögliche Blockaden und festgefahrene Muster bewusst. Das kann dazu führen, dass sich auch unsere Bewegungsmöglichkeiten verändern, der Tanz vielleicht stimmiger, flüssiger und lustvoller wird.

Diese Erfahrung, dass Innen und Außen zusammenstimmt,  können wir auch als „Flow“ bezeichnen, eine Erfahrung, die uns in Kontakt bringt mit unseren Ressourcen, Kraft gibt und ein Gefühl der Stimmigkeit in unseren Alltag bringen kann.

Bewegte Weiblichkeit – Ägyptischer Tanz trifft Tanztherapie

In meinen Seminaren nähere ich mich dem Tanz und seinen Bewegungsprinzipien in erster Linie natürlich durch Tanzen, aber auch mit Bewegungsmeditationen, Körperarbeit, Entspannung, Trancetanz und Elementen aus der Tanztherapie.

Und die typischen Bewegungsprinzipien wie z.B. Ganzheitlichkeit, Aufrichtung, Grounding / Erdung, Zentrierung oder Ausdruck und bewegte Emotionen werden ertanzt, mit Humor und Leichtigkeit erlebt, bewegt, besprochen, vertieft und genossen.

Auszeiten

Diese Seminare bieten Frauen die Möglichkeit, sich tanzend Ihrer Weiblichkeit in allen ihren Aspekten zu nähern – sich als Frau sowohl sanft, weich, hingebungsvoll als auch klar, gerichtet und kraftvoll zu erleben.

In einer wertschätzenden und vertrauensvollen Atmosphäre kann frau sich zeigen, wie sie ist, sich weniger entwickelte Anteile bewusst machen und so ihre persönlichen Bewegungs- und Handlungsmöglichkeiten erweitern.

Aber die Seminar-Zeiten bieten auch noch etwas Anderes: Genußvoll-bewegte Zeiten für Frauen: zum Innehalten, Auftanken, Neu-Orientieren, Entspannen, sich fallen lassen, Kontakte knüpfen….

Tanzen lernen und sich entwickeln

Manchmal liegt der Schwerpunkt dabei mehr auf den musikalischen, kulturellen und tanz-technischen Eigenheiten im Ägyptischen Tanz (wie. z. B. Baladi), manchmal eher auf dem Blick nach innen. Weibliche Archetypen wie die wilde Frau, Mädchen-Mutter-Alte aber auch Göttinnen aus verschiedenen Kulturen öffnen dabei den Zugang zu Seiten von uns, die im Alltag vielleicht nicht so in Erscheinung treten (dürfen).

Immer aber geht es um lustvolle Bewegung, einen liebevollen Umgang mit Dir selbst und stärkende achtsame Begegnungen im Frauenkreis.

Mit viel Freude stärken wir so unser Selbstbewusstsein und unsere Ausdruckskraft (nicht nur) im Tanz und kommen unseren Wünschen, Vorstellungen und Visionen ein Stück näher.

Die nächsten Termine findest Du unter Tanz zu Dir Selbst.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, hinterlass mir einen Kommentar – ich freu mich, von Dir zu lesen!

Wenn Du  mitmachen möchtest, trag Dich am besten hier ein und lass Dich über die nächsten Termine informieren:

  • Die doppelte Eingabe der mail-Adresse verhindert Tippfehler!
Posted in Bewegte Weiblichkeit, Blog, Tanzen als Weg and tagged , , , , , .

Astrid Pinter

Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Tanzpädagogin. Ich leite seit über 20 Jahren Tanz- und Bewegungsgruppen für Frauen.
Mehr über mich unter "Über Mich" :-)

Kommentar verfassen