Perfektionismus: Wie Tanzen helfen kann

Perfektionismus als Streben nach Vollkommenheit

Wenn wir Perfektionismus als das Streben nach Verbesserung, Vervollkommnung, Perfektion definieren, ist das grundsätzlich nichts Schlechtes. Die meisten Menschen möchten sich gerne verbessern und solange das im Rahmen bleibt und sich nicht gegen Dich Selbst und Andere richtet ist das auch kein Problem.

Perfektionismus als Streben nach VollkommenheitBei übertriebenem Perfektionismus tritt aber die Angst vor Fehlern, die Angst vor Beurteilung und Bewertung von Außen in den Vordergrund. Das führt zu einem Alles oder Nichts Denken: Ich mache das ganz oder gar nicht.

Diese Art von Perfektionismus erzeugt inneren Stress und macht krank. Psychisch und körperlich. Perfektionismus wird unter anderem in Verbindung gebracht mit Angst- und Zwangstörungen, sexuellen Funktionsstörungen, Selbstmordgedanken, Burnout, Essstörungen und Depressionen.

Wie Tanzen helfen kann

Das Erlernen der Tanztechnik für den Ägyptischen Tanz hat viel damit zu tun, wie Du mit den Themen Perfektion, Leistung und Ehrgeiz umgehst.

Probier es einfach aus! Hier gehts zu den aktuellen Terminen:
Aktuelle Termine
Posted in Blog, Selbstwert, Tanzen als Weg and tagged , , , .

Astrid Pinter

Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Tanzpädagogin. Ich leite seit über 20 Jahren Tanz- und Bewegungsgruppen für Frauen.
Mehr über mich unter "Über Mich" :-)

Kommentar verfassen